Home

Damit Sie den vollen Funktionsumfang unserer Homepage nutzen können, benötigt Ihr Browser ein lauffähiges JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
ao_kop-startb_380x373
ao_kop_380x374
ao_kop-west_380x374
ao_kop-ost_380x374
ao_Hanse-Fuhrwerk_380x374
ao_Vorspann-Ochsen_380x374
ao_Radschuh_380x374
ao_fzk1989_380x374
previous arrow
next arrow
Aktuell beim Alt-Owen Förderkeis e.V.
Neue Nachrichten – Termine – Veranstaltungen
Öffnungszeiten des Geschichtshauses
Samstag und Sonntag
11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mehr Informationen unten in Aktuelle Informationen und Neuigkeiten
sowie im Menü Aktuelle Nachrichten.
 
Fuhrwerke auf dem Vicinalweg Owen – Bissingen Die Fuhrleute fuhren direkt. Und vermieden nach Möglichkeit den Umweg über Dettingen. Die Ausschnittkomposition aus vier einzelnen Kieserschen Forstkarten von 1683 zeigt Owen an einem zentralen Verkehrsknotenpunkt: hier kreuzen sich die Nord-Süd-Trasse im Lenninger Tal und die das Tal querende West-Ost-Trasse. Die Karten sind gesüdet, der Betrachter hat Norden im Rücken, sein Blick geht in das Lenninger Tal hinein. Wanderimpressionen gibt´s unten im Punkt „Der Vcinalweg Owen – Bissingen“.
Herzlich Willkommen auf unserer Homepage


Corona-Virus Die aktuellen Änderungen der Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg finden Sie ➤ hier.



„Stadtführung im Bereich des ältesten Quartiers der befestigten Stadt Owen“
am Sonntag, 3. Juli 2022, 14:00 Uhr  

Die Stadtführung des Vorsitzenden des AOF Rainer Laskowski beschäftigt sich diesmal mit den ältesten Häusern der ummauerten Altstadt am Teckberg und der Stadtbefestigung im ehemals herrschaftlichen Quartier am heutigen Rathaus und nördlich davon. Die noch erhaltenen Häuser stammen zumeist aus dem 16. Jahrhundert, aber auch ältere Bausubstanz ist noch vorhanden.
Die Führung startet am Rathaus, sie dauert ca. 1 ½ Stunden.

Hingewiesen wird auf die Lage und Bedeutung des später so genannten Stadtschlosses, von dem obertägig nichts mehr erhalten ist. Laut mündlicher Überlieferung gab es in dem Quartier auch ein sog. Dienstmannenhaus. Im 16. Jahrhundert wurde es erneuert und umgebaut, heute ein stattlicher Fachwerkbau. Vor der gegenüberliegenden Stadtmauer befindet sich eine weitere Mauer, die sog. Zwingermauer. Auch der Stadtgraben an der Nordwestecke der Stadtbefestigung ist von Interesse.
Ein Teilnahmebeitrag von 4,00 € wird erhoben, Kinder unter 16 Jahren frei.


Der Vicinalweg Owen – Bissingen  Was die alten Fuhrleute mit ihren Fuhrwerken konnten, kann man bei einer Wanderung von Owen über den Sattel am Hohen Bohl zum Hörnle und hinab nach Bissingen nachvollziehen. Impressionen zu einzelnen Etappen gibt´s ➤ hier.


Tipp des Monats

Das Gedächtnis einer Stadt findet sich nicht nur in Archiven und Museen, sondern auch in Weg- und Straßennamen, mit denen an historisch bedeutsame Personen erinnert wird. Wie z.B. an Eduard Mörike, der als Vikar in Owen unter seiner „Vikariatsknechtschaft“ litt. Alljährlich im Mai flattert sein Blaues Band des Frühlings auch in Owen durch die Lüfte.


Die Sulzburg  Wie wär´s mit einem kleinen Ausflug zu Fuß oder mit dem Rad zur Sulzburg? Als Bauherr wird Heinrich von Neidlingen vermutet, 1370 kam ein Teil der Burg über die Heirat mit Agnes von Neidlingen an Funk Speth, den Rest der Burg erwarb er von Werner von Neidlingen.
Infos zur Sulzburg finden Sie hier: ➤ Sulzburg.



Alt-Owen LogoSeit seiner Gründung im Jahr 2001 hat sich der Alt-Owen Förderkreis e.V. als feste Größe im Vereinsleben der Stadt Owen etabliert und zahlreiche Projekte und Veranstaltungen gestaltet oder in ihrer Organisation mitgewirkt. Gleich im Jahr 2002 war es die Ausstellung 850 Jahre Teck mit ihren Fachvorträgen zur Geschichte der Burg. In den folgenden Jahren waren es die Vorträge bei den Neujahrsempfängen des Förderkreises, die neue und überraschende Erkenntnisse zur Stadtgeschichte brachten. Besonderes Interesse fand dabei die in lateinischer Sprache geschriebene Urkunde vom Jahr 1261, in welcher der Ortsname der Stadt zum ersten Mal in der noch heute gültigen Schreibweise erscheint.

Der Förderkreises hat als vorrangiges Ziel die Förderung des Geschichtsbewusstseins in Owen, vor allem aber die Bewahrung und Pflege des kulturellen Erbes unserer Stadt. Dies wollen wir erreichen, indem wir

♦ Veranstaltungen zur Heimatgeschichte organisieren und durchführen,
♦ Historische Stätten für die Öffentlichkeit kenntlich machen,
♦ Kinder und Jugendliche an die Heimatgeschichte heranführen,
♦ den Aufbau und die Betreuung einer heimatgeschichtlichen Sammlung und deren Präsentation unterstützen,
♦ und eine Erinnerungsstätte für das ehemalige Haus Teck in Owen schaffen.

Der Förderkreis ist aktiv tätig in der Sicherung mündlicher und schriftlicher Überlieferungen sowie vorhandener Bild- und Tondokumente, die an besondere Ereignisse und Begebenheiten dieser Zeit erinnern. Denn in den kommenden 10-20 Jahren verlässt uns eine Generation, die sich noch daran erinnert, wie es früher war in Owen, wie Landwirtschaft und Handwerk betrieben wurden und wie sie die Zeit vor, während und nach dem 2. Weltkrieg in unserer Stadt erlebten.

Der Alt-Owen Förderkreis e.V. setzt sich dafür ein, dass dieses Wissen erhalten bleibt!

Informieren Sie sich mit einem Klick auf das Titelbild eines Flyers!

Flyer
Flyer
Flyer
Flyer
Flyer
Downloads

Alt-Owen Förderkreis e.V.   Historischer Stadtrungang   Geschichtshaus Owen   Bernhardskapelle   Sehenswürdigkeiten