Home

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage
Damit Sie den vollen Funktionsumfang unserer Homepage nutzen können, benötigt Ihr Browser ein lauffähiges JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
Am 14. Mai ist Maientag   Und beim traditionellen Bändertanz der Schülerinnen und Schüler der Owener Grundschule wird wieder die alte Weise erklingen: „Der Mai, der Mai, der lustige Mai, der kommt herangerauschet.“
Aktuell beim Alt-Owen Förderkeis e.V.
Neue Nachrichten – Termine – Veranstaltungen
Öffnungszeiten des Geschichtshauses
Samstag und Sonntag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mehr Informationen unten in
Aktuelle Informationen und Neuigkeiten
sowie im Menü Aktuelle Nachrichten.


1899 Eröffnung der sog. „Teckbahn“
Als im Jahr 1899 der Sonderzug des Königs die neue Nebenbahn von Kirchheim nach Oberlenningen eröffnete und noch kaum jemand von der „Teckbahn“ sprach, fuhren bereits Lokomotiven, die den stolzen Namen TECK trugen. Allein, es fuhr auf dieser Strecke nie eine Lok TECK und der schwere Sonderzug des Königs musste von vermutlich 2 T3-Loks gezogen werden. Das Bild aus dem Jahr 1902 ist das einzige, das einen von einer T3 gezogenen Zug auf der Lenninger Talbahn zeigt. Erfahren Sie mehr über diese Petitesse auf der Seite Historie der sogenannten „Teckbahn“ im Lenninger Tal. Und auch darüber, wie von Befürwortern und Gegnern der Privatbahnen Unterboihingen – Kirchheim unter Teck und der Verlängerung nach Oberlenningen mit harten Bandagen gegen oder für oder gegen den Bau ➤ der sog. „Teckbahn“ gekämpft wurde.


Eine Eisenbahn für eine Handvoll Kirschen … ?
Sonderausstellung „125 Jahre Teckbahn“   Der Bau einer Eisenbahnlinie nach Kirchheim unter Teck war auf der politischen Ebene zunächst umstritten. Ein Abgeordneter soll in einer Sitzung zum Projekt gesagt haben, „wegen einer Handvoll Kirschen“ werde sich die Strecke kaum rentieren. Er sollte sich täuschen.
Nicht so die Unternehmen in der Region: die Teckbahn wurde als erste Privatbahn in Württemberg zwischen Wendlingen und Kirchheim eröffnet und war schon nach wenigen Jahren so erfolgreich, dass eine Verlängerung über Owen bis nach Lenningen ins Auge gefasst – und realisiert wurde. Mehr auf der Seite ➤ Aktuelle Nachrichten.
In der Ausstellung vermitteln Modelle und Fotos von Dietmar Beilharz, Ernst Horer und Dirk Übbing einen lebhaften Eindruck vom Aussehen alter und neuer Züge auf der Teckbahn und das liebevoll gestaltete Modell des Owener Bahnhofs lässt die Augen von alten und jungen Teckbahn-Begeisterten leuchten. Mehr auf der Seite ➤ Impressionen aus der Ausstellung.
[Modell hinten] Teckbahnzug um 1985, die Lokomotive behält bei der Talfahrt ihre Position, der Zug wird aus dem Führerstand im letzten Wagen gefahren.
[Model vorn] Teckbahnzug um 1905, gezogen von einer württembergischen T3. Für die Talfahrt wird die Lok umgekuppelt, d.h. sie wird auf einem Überholgleis an das Ende des Zugs gefahren und fährt bei der Talfahrt rückwärts.
Die Modelle werden von Dirk Übbing bereitgestellt.

Immaterielles Kulturerbe Maientag

Die Stadt Owen teilt mit   Gemeinsam mit Nürtingen, Göppingen und Vaihingen an der Enz haben wir uns mit dem Brauchtum des Maientags um die Aufnahme in das bundesweite Verzeichnis des „Immateriellen Kulturerbes“ beworben. Im Herbst haben wir den gemeinsamen Antrag … ➤ Mehr lesen
 
Der Maientag – Vererbte Kultur soll lebendig bleiben   Der Teckbote vom 2. November 2023 berichtet: Die Städte Owen, Nürtingen, Göppingen und Vaihingen an der Enz stellen gemeinsam den Antrag, ihre traditionellen Kinderfeste in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. Zur ➤ Wortgetreuen Textabschrift des informativen Beitrags von Andreas Volz. Eine PDF-Kopie des Artikel ist im ➤ Presse-Archiv abrufbar.

Das war vor 10 Jahren – Der Alt-Owen Förderkreis e.V. gewinnt
In der 10. Ausschreibung des Ehrenamtspreises 2014 gab es zwar nur Gewinner, besonders prestigeträchtig waren aber die beiden ersten Plätze. Von diesen gewann der Alt-Owen Förderkreis einen. Zur Erinnerung an diese Würdigung der Arbeit des Förderkreises wurde der Bericht des Teckboten vom 22.10.2014 in die Homepage eingestellt. Weiter ➤ zum Bericht [Menü Alt-Owen Förderkreis e.V.].

SWR-Landesschau in Owen Im September 2023 war die SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein eine ganze Woche lang mit ihrem Team für die Reportagereihe „Sonja in …“ in Owen unterwegs. Die Beiträge können auf der Seite ➤ Aktuelle Nachrichten bis zum 31. Juli 2025 abgerufen werden.

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Homepage, wir bitten Sie um Hilfe. Der Alt-Owen Förderkreis erhält immer wieder Anfragen zu den „Owener Geschichten aus früherer Zeit“ von Fritz Nuffer und der „Luftfahrt an der Teck“ von Karl Buck. Beide Bücher sind vergriffen. Lesen Sie gezielt in den ➤ Aktuellen Nachrichten – gesucht, wie Sie uns helfen können, diese Anfragen zu beantworten.


Mehr als zwei Jahrzehnte Vereinstätigkeit

Alt-Owen LogoSeit seiner Gründung im Jahr 2001 hat sich der Alt-Owen Förderkreis e.V. als feste Größe im Vereinsleben der Stadt Owen etabliert und zahlreiche Projekte und Veranstaltungen gestaltet oder in ihrer Organisation mitgewirkt. Gleich im Jahr 2002 war es die Ausstellung 850 Jahre Teck mit ihren Fachvorträgen zur Geschichte der Burg. In den folgenden Jahren waren es die Vorträge bei den Neujahrsempfängen des Förderkreises, die neue und überraschende Erkenntnisse zur Stadtgeschichte brachten. Besonderes Interesse fand dabei die in lateinischer Sprache geschriebene Urkunde vom Jahr 1261, in welcher der Ortsname der Stadt zum ersten Mal in der noch heute gültigen Schreibweise erscheint.

Der Förderkreises hat als vorrangiges Ziel die Förderung des Geschichtsbewusstseins in Owen, vor allem aber die Bewahrung und Pflege des kulturellen Erbes unserer Stadt. Dies wollen wir erreichen, indem wir

♦ Veranstaltungen zur Heimatgeschichte organisieren und durchführen,
♦ Historische Stätten für die Öffentlichkeit kenntlich machen,
♦ Kinder und Jugendliche an die Heimatgeschichte heranführen,
♦ den Aufbau und die Betreuung einer heimatgeschichtlichen Sammlung und deren Präsentation unterstützen,
♦ und eine Erinnerungsstätte für das ehemalige Haus Teck in Owen schaffen.

Der Förderkreis ist aktiv tätig in der Sicherung mündlicher und schriftlicher Überlieferungen sowie vorhandener Bild- und Tondokumente, die an besondere Ereignisse und Begebenheiten dieser Zeit erinnern. Denn in den kommenden 10-20 Jahren verlässt uns eine Generation, die sich noch daran erinnert, wie es früher war in Owen, wie Landwirtschaft und Handwerk betrieben wurden und wie sie die Zeit vor, während und nach dem 2. Weltkrieg in unserer Stadt erlebten.

Der Alt-Owen Förderkreis e.V. setzt sich dafür ein, dass dieses Wissen erhalten bleibt!

Informieren Sie sich mit einem Klick auf das Titelbild eines Flyers!

Flyer
Flyer
Flyer
Flyer
Flyer
Downloads

Alt-Owen Förderkreis e.V.   Historischer Stadtrungang   Geschichtshaus Owen   Bernhardskapelle   Sehenswürdigkeiten