Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

  • 3. März 2019 – Führung im Geschichtshaus Owen

    Wenn Sie nicht verweilen, werden Sie nichts über die Stadt Owen und deren Geschichte erfahren. Darum lädt Sie der Alt-Owen Förderkreis e.V. zu einer
    öffentlichen Führung in das Geschichtshaus der Stadt Owen ein.

    Wann: Sonntag, 3. März 2019, 14:00 Uhr
    Ort: Geschichtshaus Owen, Kirchheimer Straße 51
    Dauer: 90 Minuten
    Kosten: Führung 4,00 Euro plus Eintritt, Kinder unter 16 Jahren frei
    Führung: Herr Herbert Manz

    Bei der Führung erfahren Sie Wissenswertes über den Teckberg, manches über die Herzöge von Teck, die Geschichte der Stadt, ihre Literaten, den Meientag und vieles mehr.

    Bild: Schautafel zum Geschlecht der Herzöge von Teck, Geschichtshaus Owen.


  • Sonntag, 7. April 2019 – Stadtführung im Oberstädtle in Owen

    Der Alt-Owen Förderkreis e.V. lädt zu einer Kurzführung im Owener Oberstädtle ein. Der Treffpunkt ist in der Eisenbahnstraße in Owen am Eingang zum Friedhof. Die Führung beginnt um 14:00 Uhr und dauert ca. 75 Minuten. Ein Unkostenbeitrag von 4 Euro pro Person wird erhoben, Kinder unter 16 Jahren sind frei.
    Leitung der Führung: Frau Dr. Widmer-Butz

    Bei der Führung wird an verschiedenen Stationen des Historischen Stadtrundgangs ein Einblick in die Geschichte der Residenzstadt der Herzöge von Teck, ihrer Gebäude und Plätze sowie in das Leben in Owen in früherer Zeit gegeben.

    Dieses Angebot richtet sich an alle, die weniger Zeit investieren wollen und dennoch Interesse an der Geschichte der Stadt Owen haben. Wir denken hierbei auch an Familien mit Kindern sowie an Personen, die den Aufstieg ins "Obere Städtle" in der Gruppe scheuen.


  • 5. Mai 2019 – Führung in der Bernhardskapelle

    Am Sonntag, den 6. Mai 2018, findet um 14:00 Uhr eine öffentliche Führung in der Bernhardskapelle in Owen, Marktstraße 12, statt, zu der der Alt-Owen Förderkreis e.V. herzlich einlädt.
    Leitung der Führung: Dr. Regine Benker.

    An der Ostwand der Kapelle befindet sich ein im 1. Drittel des 15. Jahrhunderts entstandener Zyklus mit Szenen aus dem Leben des hl. Bernhard von Clairvaux, der eine einzigartige Stellung in der Wandmalerei seiner Zeit einnimmt. An der Südwand hat sich ein sehr umfangreicher Leben-Christi-Zyklus erhalten. Diese beiden Wandzyklen, sowie die wechselvolle Baugeschichte der ehemaligen Kapelle und heutigen Kulturstätte werden erläutert.

    Ein Unkostenbeitrag von 4 Euro wird erhoben, Kinder unter 16 Jahren sind frei.

    Wegbeschreibung: Die Bernhardskapelle befindet sich östlich der B 465 im Oberen Städtle Owens, Ecke Marktstraße 12. Fahren Sie zunächst Richtung Burg Teck, dann die 2. Straße links, in die Marktstraße.


  • 2. Juni 2019 – Führung im Geschichtshaus Owen

    Der Alt-Owen Förderkreis e.V. lädt am Sonntag, den 3. Juni 2018, um 14:00 Uhr zu einer öffentlichen Führung im „Geschichtshaus Owen“ in der Kirchheimer Straße 51 ein.

    Bei der Führung erfahren Sie Wissenswertes über den Teckberg, manches über die Herzöge von Teck, die Geschichte der Stadt, ihre Literaten, den Maientag und vieles mehr. Die Führung dauert gut 1 ½ Stunden.
    Leitung der Führung: Herr Herbert Manz.

    Es wird ein Unkostenbeitrag von 4,00 Euro erhoben für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Kinder unter 16 Jahren bezahlen keinen Beitrag.


  • Sonntag, 7. Juli 2019 – Stadtführung

    Der Alt-Owen Förderkreis e.V. lädt zu einer Kurzführung im Owener Städtle ein. Der Treffpunkt ist der Platz vor dem Owener Rathaus. Die Führung beginnt um 14:00 Uhr und dauert ca. 1 ¼ Stunden. Ein Unkostenbeitrag von 4 Euro pro Person wird erhoben, Kinder unter 16 Jahren sind frei.
    Leitung der Führung: Herr Rainer Laskowski M.A.

    Bei der Führung wird an verschiedenen Stationen des Historischen Stadtrundgangs ein Einblick in die Geschichte der Residenzstadt der Herzöge von Teck, ihrer Gebäude und Plätze sowie in das Leben in Owen in früherer Zeit gegeben.

    Dieses Angebot richtet sich an alle, die weniger Zeit investieren wollen und dennoch Interesse an der Geschichte der Stadt Owen haben. Wir denken hierbei auch an Familien mit Kindern sowie an Personen, für die eine längere Führung zu anstrengend wäre.


  • Tag des offenen Denkmals – Sonntag, 8. September 2019

    Führung im Geschichtshaus
    Uhrzeit: 13:30 Uhr
    Führung: Herr Manz
    Führung in der Bernhardskapelle
    Uhrzeit: 15:00 Uhr
    Führung: Frau Dr. Benker

    Führung im Geschichtshaus: Beim Gang durch das Haus erfährt man Wissenswertes über den Teckberg, manches über die Herzöge von Teck, die Geschichte der Stadt, ihre Literaten, den Maientag und manches andere auch.

    Führung in der Bernhardskapelle: An der Ostwand der Kapelle befindet sich ein im 1. Drittel des 15. Jahrhunderts entstandener Zyklus mit Szenen aus dem Leben des hl. Bernhard von Clairvaux, der eine einzigartige Stellung in der Wandmalerei seiner Zeit einnimmt. Auf der Südwand hat sich ein sehr umfangreicher Leben-Christi-Zyklus erhalten. Diese beiden Wandmalereizyklen sowie die wechselvolle Baugeschichte der ehemaligen Kapelle und heutigen Kulturstätte werden erläutert.

    Die Bernhardskapelle befindet sich östlich der B 465 im Oberen Städtle Owens Marktstraße12. Fahren Sie zunächst Richtung Teck, die 2. Straße links ist die Marktstraße.


  • Sonntag, 10. Oktober 2019

    Der Alt-Owen Förderkreis e.V. lädt zu einer Führung im Owener Unter- und Oberstädtle ein. Der Treffpunkt ist in der Eisenbahnstraße in Owen am Eingang zum Friedhof. Die Führung beginnt um 14:00 Uhr und dauert ca. 75 Minuten. Ein Unkostenbeitrag von 4 Euro pro Person wird erhoben, Kinder unter 16 Jahren sind frei.
    Leitung der Führung: Herr Gerhard Hummel

    Bei der Führung wird an verschiedenen Stationen des Historischen Stadtrundgangs ein Einblick in die Geschichte der Residenzstadt der Herzöge von Teck, ihrer Gebäude und Plätze sowie in das Leben in Owen in früherer Zeit gegeben.

    Dieses Angebot richtet sich an alle, die sich einmal Zeit nehmen wollen, um sich ausführlich über die Geschichte der Stadt Owen zu informieren. Das historische Erbe der Herzöge von Teck ist an vielen Stellen noch sichtbar und macht den Charme unseres Städtlens aus.


  • Die Reise der Frau Lotter aus Herrenberg nach Amerika in den Jahren 1786 bis 1787

    Am 15. Juni 1786 machte sich die in Stuttgart geborene Eberhardine Christiane Lotter (1749-1834) von ihrem damaligen Wohnort Herrenberg auf eine abenteuerliche Reise. Von Rotterdam führte sie eine strapaziöse Schiffspassage über den Atlantik nach Charleston in South Carolina. Dort suchte sie ihren ein Jahr zuvor ausgewanderten Ehemann auf, um die familiären Verhältnisse zu klären. Nach vier onaten Aufenthalt kehrte Frau Lotter ohne Ihren Ehemann nach Herrenberg zurück, wo sie ihre Erlebnisse in der „Beschreibung meiner Reise nach Charlestown“ schriftlich niederlegte.

    Das vorgestellte Buch präsentiert diesen Text erstmals ungekürzt und mit einem umfänglichen wissenschaftlichen Anmerkungsapparat. Das Nachwort widmet sich der spannenden Frage nach der Authentizität des Berichtes. Ist es wirklich möglich, dass eine württembergische Kaufmannsfrau am Ende des 18. Jahrhunderts zu einer einjährigen Reise über die Kontinente hinweg aufbricht, ihre Kinder zurücklässt, sich tödlichen Gefahren aussetzt und am Ende unversehrt wieder zu Hause eintrifft? Die Auseinandersetzung mit dieser Frage eröffnet zugleich einen historischen Blick auf das zeitlose Phänomen der Migration und ihre Folgen.

    Prof. Georg Fertig von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird den Reisebericht in die transatlantische Migrationsgeschichte des 18. Jahrhunderts einordnen. Emily Dohna liest die Passagen des Editionstextes, die die beiden Herausgeber Katharina Beiergrößlein und Jürgen Lotterer kommentieren.

    Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum (DAZ). – Im Anschluss: Rum, Schiffszwieback und grüne Erbsen.


  • Mitmachprogramm 2019 – aktuelle Termine

    Anmeldung: Rathaus Owen, Fr. Bazle, Tel.: 07021 8006-22, Email: k-bazle@owen.de
    Auskunft zum Kurs: Fr. Schubert, Tel.: 07021 864173
    Bitte bei der Anmeldung angeben: Kursnummer, Name und Alter des Kindes

    Hier geht es zur Jahresübersicht für das Mitmachprogramm für Kinder und Familien 2019

  • Der Alt-Owen Förderkreis e.V. sucht historische Bilder vom “Städtle”

    Grabenbruck - alte Fotos oder Zeichnungen aus der Zeit vor und um 1945 gesucht

    Der Alt-Owen Förderkreis e.V. bemüht sich schon seit langem, das ost-seitige Erscheinungsbild der Grabenbruck mit den beiden Pfeilern klären. Wir suchen Abbildungen zur Grabenbruck aus den Jahren vor und um 1945. Sie können uns helfen, indem Sie uns ermöglichen, Kopien oder die Originale von Abbildungen der Grabenbrücke zu finden einzusehen.

    Von besonderem Wert wäre ein Foto vom im Graben liegenden amerikanischen Sherman-Panzer, der die Brücke zum Einsturz brachte. Ergänzend zu diesem ganz speziellen Forschungsprojekt freuen wir uns über alle Fotografien, Abbildungen, Gemälde und Zeichnungen, die historische Ansichten vom "Städtle Owen" bieten. Nachrichten erbitten wir an unsere Geschäftsstelle, Tel. 07021-56369.

    Sie können sich auch direkt an unser Ausschussmitglied Dr. Hans-Peter Hils wenden, der die historischen Forschungen federführend betreibt: Tel. 07021-571737 oder Email: h-p.hils@t-online.de