Älteste Häuserzeile Owens

Älteste Häuserzeile Owens
Teckstraße 17-19
 
Das Gebäude Teckstraße 17 ist, mit Nonnenziegeln gedeckt, die nur mit Mörtel abgedichtet sind, vermutlich der älteste Profanbau Owens. In der 2. Hälfte des 13. Jahrhundert als ‚Steinhaus‘ errichtet, war es vielleicht der Sitz eines Niederadligen aus teckischem Gefolge. Sicher belegt ist, dass ‚Marquard der Swelher‘ aus dem Geschlecht derer von Wielandstein 1385 ein steuerfreies Haus in der oberen Stadt besaß. Aufnahme um 1910.
Im Jahr 1438 wird eines Hauses in der obern Stadt gedacht, das gelegen ist bei Schwelhers und Gerwicks v. Graveneck Häusern. Ob das ‚Steinhaus‘, das erste links im Bild, dem ‚Schwelher‘ zugeordnet werden kann, muss offen bleiben. Auf dieser Aufnahme von 1953 ist das Dach bereits vollständig mit Ziegeln eingedeckt.
Diese künstlerische Impression von 1963 nimmt auch die Teck mit ins Bild.