Kinderferienprogramm 2016

Die Römer in Owen – Rückblick auf das Kinderferienprogramm 2015

Rückblicke: Zurück in die Steinzeit ♦♦♦ Spielen wie im Mittelalter ♦♦♦ Auf den Spuren der Kelten

Eine interessierte und motivierte Gruppe, bestehend aus drei Mädchen und sechs Jungen, begab sich zusammen mit Frau Heidi Schubert auf die Suche nach Spuren der römischen Geschichte in der Stadt Owen. Im Geschichtshaus konnten sich die Teilnehmer zunächst einen Überblick über Zeit und Raum der römischen Besiedlung des Lenninger Tals verschaffen. Neben dem römischen Gutshof, dessen Reste bei Drainagearbeiten bzw. beim Verlegen einer Wasserleitung gefunden wurden, ist insbesondere der Lautertal-Limes, die sog. Sibyllenspur als ehemalige römische Grenzbefestigung ein den Kinder durchaus bekannter Überrest aus römischer Zeit.

      

Aufgrund der unsicheren Wetterlage war es leider nicht möglich, zur ehemaligen Fundstelle der „villa rustica“ zu gehen. Stattdessen musste es genügen, vom Rathausplatz aus einen Blick auf die gegenüberliegende Anhöhe unterhalb der Bassgeige zu werfen, um so die Lage des ehemaligen römischen Gutshofes ausmachen zu können. Im Anschluss daran übten sich die Teilnehmer auf dem Gelände der Marienkirche in der damaligen Vermessungstechnik.

    

Den Abschluss des Nachmittags bildete eine umfangreiche Bastelarbeit, bei der jedes Kind eine römische Schreibtafel incl. dem dazugehörigen metallenen Griffel herstellte.

Karl-Heinz Ritter